Menu

Qualitätssicherung in der Fertigung

Qualitätssicherung in der Fertigung

Wir sind fest davon überzeugt, dass die langfristige Stabilität und die kontinuierliche Entwicklung unseres Unternehmens nur durch hochwertige Produkte und effiziente Prozesse gewährleistet werden kann.

Wir verstehen unser Qualitätsmanagementsystem als eine lebende Dokumentation von bewährten und erfolgreichen Methoden, die ständig verbessert und weiterentwickelt werden.

Unser Qualitätsmanagementsystem regelt nach DIN EN ISO 9001 alle wesentlichen Verfahren und Methoden unter Berücksichtigung von gesetzlichen und behördlichen Vorschriften sowie dem Stand der Technik.

Innerhalb des Firmenverbundes der STREICHER Gruppe sind folgende Zulassungen vorhanden bzw. können Apparate und Anlagen nach folgenden nationalen Regelwerken geliefert werden:   

  • Qualitätsmanagementsystem gem. DIN EN ISO 9001:2015
  • Planung, Konstruktion und Herstellung von Verfahrenstechnischen Anlagen, Dienst- und Serviceleistungen gem. ISO 14001:2015
  • AD 2000 Merkblatt HP0
  • U-Stamp gem. ASME-CODE SECTION-VIII DIV.1
  • R-Stamp gem. National Board Inspection Code
  • China Safety Quality License (SQL)
  • Herstellerregistrierung Korea
  • TR TS Zertifikat
  • Canadian Registration No. (CRN)
  • Herstellerqualifikation Klasse E nach DIN 18800-7
  • EG-Zertifikat EN 1090-1:2009/AC:2010
  • Zertifikat "Fachbetrieb nach WHG"

Die mechanischen Prüfungen der Apparate umfassen je nach Regelwerk und Ausführung:  

  • Fertigungsbegleitende Maßkontrolle der Bauteile
  • Druck- und Vakuumprüfung
  • Zerstörungsfreie Prüfungen wie Farbeindringprüfung, US-Prüfung, Röntgen-Prüfung, Endoskopie
  • Messung der Oberflächenrauhigkeit
  • Rundlaufprüfungen der Rotoren
  • Messung der Wuchtgüte nach dem dynamischen Wuchten der Rotoren

Diese Prüfungen werden dokumentiert und durch autorisierte Abnahmeinstitutionen überwacht und mit unseren Kunden gemeinsam während des FAT kontrolliert.