Menu

Pilotanlagen zur Dünnschicht- und Kurzwegdestillation

Pilotanlagen zur Dünnschicht- und Kurzwegdestillation
Pilotanlagen zur Dünnschicht- und Kurzwegdestillation
Pilotanlagen zur Dünnschicht- und Kurzwegdestillation

Ziel ist es, mit kleinen Produktmengen auf Pilotanlagen skalierbare Versuchsergebnisse für industrielle Anlagen zu gewinnen. Daneben können diese Kleinanlagen zur Destillation oder Trocknung kleiner Produktmengen dienen.

Erfahrungen, die durch Versuche mit den verschiedensten Produkten in eigenen Pilotanlagen gewonnen wurden, sind in das Design und die stetige Verbesserung der Pilotanlagen eingeflossen.

Die Pilotanlagen werden eingesetzt, um

  • Auslegungsdaten für die geplanten industriellen Anlagen zu gewinnen
  • Größere Mustermengen zu produzieren
  • Produktionsbegleitende Optimierungen durchzuführen

Eigenschaften der Pilotanlagen

  • Anlagengrößen für Produktdurchsätze von 5 kg/h bis über 50 kg/h
  • Verdampferbaugrößen von 0,06 bis 0,5 m²
  • Beheizung des Verdampfermantels bis 350 °C mit Thermalöl
  • Induktive Beheizung für höhere Arbeitstemperaturen
  • Erreichbare Drücke bis 0,001 mbar (im Kurzwegverdampferbetrieb)
  • Erreichbare Drücke bis 0,1 mbar (im Dünnschichtverdampferbetrieb)
  • Geringer Produkt Hold–Up in Rohrleitungen und Apparaten
  • Bauteile aus Edelstahl oder Sonderwerkstoffen

Lieferumfang der Pilotanlagen

  • Kurzwegdestillationsanlage VK in verschiedenen Baugrößen
  • Dünnschichtdestillationsanlage VD in verschiedenen Baugrößen
  • Dünnschichtdestillationsanlage als Reboiler mit aufgesetzter gepackter Rektifikationskolonne
  • Mehrstufige Pilotdestillationsanlagen
  • Verschiedene Wischersysteme
  • Komplett beheizbare Systeme
  • Kontinuierliche Einförder- und Ausfördersysteme
  • SPS Steuerung mit Visualisierung
  • Bei Bedarf: explosionsgeschützte Ausführung, Ausführung der Anlagen gemäß GMP