Menu

Weshalb Lohndestillation?

Auf den Lohndestillationsanlagen der VTA können unsere Kunden Ihre eigene Produktion outsourcen

VTA sieht sich dabei als eine verlängerte Werkbank mit der Kernkompetenz der thermischen Stofftrennung mittels Dünnschicht-, Kurzweg- und fraktionierende Destillation.
Viele Gründe sprechen für Lohndestillation:
 
•    Kapazitätsengpässe eigener Anlagen abbauen.
•    Entwicklung neuer Produkte oder Produktqualitäten zur Marktreife.
•    Möglichkeit der Verzögerung einer Investition in eine  Anlage
•    Sammeln von Produktions-Know-how bei neuen Produkten
•    Verbesserung der Qualität markteingeführter Produkte
•    Weiterführung der Produktion auslaufender Produkte und Belegung der eigenen Anlagen mit
      neuen Produkten
•    Wirtschaftlichere Produktion geringerer Mengen ohne die Notwendigkeit der Investition in eine
      eigene Anlage.
•    Sicherung eines zweiten Produktionsstandortes

Lohndestillation bei der VTA

VTA betreibt verschiedene Dünnschicht-, Kurzweg- und fraktionierende Destillationsanlagen  zur Verarbeitung von Produkten im Lohn.

Bei der VTA werden Lohndestillationen auf Multi-Purpose Anlagen ausgeführt.
Dünnschichtverdampfer, Kurzwegverdampfer und Anlagen zur Rektifikation
sind variabel verschaltbar.

Hochschmelzende oder höher viskose Produkte können problemlos verarbeitet werden.
Die Produktionsanlagen sind explosionsgeschützt ausgeführt.

Kenndaten der VTA-Lohndestillationsanlagen

Kampagnengrößen1 kg bis 1.000 t, größere Kampagnen auf Anfrage
Schmelzpunktemax. 190 °C
Siedepunktebis über 500 °C bei Normaldruck
Betriebstemperaturenmax. 350 °C
Destillationsdrückemin. 0,001 mbar
Viskositätenmax. 150.000 mPas bei Prozesstemperatur
Rektifikationca. 10 theoretische Trennstufen
Granulationmittels Kühlband oder Flaker
Gebindegrößemax. ISO Tankcontainer oder Tankwagen
Lagerkapazitätenje nach Stoffklasse und Gebindeformen, gem. WHG
Betriebsweisekontinuierlich, Schichtbetrieb
Explosionsschutzgem. ATEX 94/9/EG
Ausführung der Anlagen gem. BImSchG


Lagerung und Abfüllung der Roh- und Reinwaren


Die großzügige Auslegung des Containerlagers ermöglicht eine flexible Planung von Rohwarenanlieferung und Produktauslieferung größerer Destillationskampagnen. Durch die vorhandenen Lagerkapazitäten kann eine bedarfsgerechte Just-In-Time Auslieferung angeboten werden.

Abhängig von der Kampagnengröße, den Produkteigenschaften und den Möglichkeiten des Kunden kann eine Anlieferung als Fassware in beheizten bzw. unbeheizten ISO-Tankcontainern oder IBCs erfolgen.

ISO Tankcontainer können mit vorhandenen Portalkränen verladen und mittels einer Bodenwaage verwogen werden. Dampfbetriebene Wärmekammern zum Aufschmelzen von Feststoffen in Fässern und IBCs sind vorhanden. Fässer oder IBC’s werden mit einer automatischen Abfülleinrichtung befüllt.

Höher schmelzende Produkte können direkt nach der Destillation mittels Schuppenwalze oder Kühlband geflaked oder granuliert werden.

Vertraulichkeit 

Um den Schutz von Betriebsgeheimnissen unserer Kunden zu gewährleisten, garantiert die VTA strengste Geheimhaltung sensibler Produktinformationen. VTA und die Unternehmen der STREICHER Gruppe haben keinerlei Produktions- und Vermarktungsinteresse an chemischen Produkten. Auch Reinigungs- und Herstellungsvarianten, die eigenständig auf der Basis der Problemstellung erarbeitet wurden, werden vertraulich behandelt.

Weitere Informationen finden Sie unter:
http://www.vta-process.de/technikum-lohndestillation/lohndestillation.html

Oops, an error occurred! Code: 201704290350071ed6eeba

Lohndestillation